Wie funktioniert überhaupt ein Schokobrunnen?

Categories Schokobrunnnen & SchokofonduePosted on

Da ich in letzter Zeit des Öfteren diese Frage beantworten musste, poste ich diese jetzt einfach. (falls noch jemand fragt, muss ich mich nicht wiederholen)

Je nach Gerät müssen Sie vorher Schokolade (Kuvertüre) schmelzen und diese in das Becken des Schokobrunnens füllen. In der Mitte des Brunnens befindet sich ein Zylinder der innerlich mit einer spiralförmigen Schnecke ausgestattet ist. Überein Stromkabel mit Energie versorgt beginnt der Schokobrunnen mit dem Schokoschauspiel der besonderen Art. Die Transportschnecke befördert die geschmolzene Schokolade nach oben, wo diese dann fontänenartig sich ergießt und die Kaskaden genussvoll herunter fließt. Unten angekommen wird die Schokolade in dem Basisbecken aufgefangen und wieder zu der Transportschnecke navigiert. Das Basisbecken dient zudem als Temperierung, die dafür sorgt, dass die Schokolade flüssig bleibt.

Dieses Schauspiel wiederholt sich solange bis a) die Schokolade vernascht ist und b) der Schokobrunnen ein geschaltet ist. Generell kann ein Schokobrunnen auch mit Schmelzkäse befüllt als Käsebrunnen genutzt werden, aber dies hängt vom Gerät ab.

Ein sehr empfehlenswerter Brunnen – sowohl für käse als auch Schokolade – ist der Schokoladenbrunnen von Lentz. Klicken Sie hier um zum Erfahrungsbericht zu gelangen!

2 comments

  1. Pingback: Schokospaß mit einem Schokobrunnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*