Tee mit Milch?

Categories TeePosted on

Tee wird auf verschiedenster Art und Weise getrunken und die Variante Tee mit Milch zu trinken hat auch seine Fans. Besonders in England gehört die Variante seinen Tee mit Milch zu genießen zu deren britischen Teekultur, etwa der Nachmittag Tee (Afternoon Tea). In die hauchdünnen Tassen aus Porzellan wird dabei zuerst etwas Milch gegossen und der schwarze Tee. Aber auch die Ostfriesen fügen Ihrem Tee einen Klecks Sahne bei und so hat die Variante seinen Tee mit Milch zu genießen durchaus seine Daseinberechtigung.

Doch dies soll laut der Mediziner von der Kardiologie der Berliner Charité nicht sehr optimal sein. Grund? Die positiven Wirkstoffe im Tee – etwa bestimmte Gerbsäuren – werden durch die Zugabe von Milch praktisch aufgehoben. Dies soll nicht heißen, dass Tee mit Milch negativ anzusehen ist. Lediglich, dass bestimmte positive Wirkungen durch das Milch Eiweiß Kasein behindert werden. Mehr Infos zu der Studie!

Ich selbst trinke meinen Tee – besonders schwarzen Tee – selten mit Milch. Den Ostfriesen Tee habe ich zwar schon hin und wieder mal – nach Anleitung der Ostfriesen – mit einem Klecks Sahne und Kandis genossen, verzichte aus geschmacklich Gründen dann aber doch darauf. Lediglich der Chai hat eine Sonderstellung, wenn es darum geht Milch mit einzubinden. Denn durch die Gewürze in Verbindung mit der Milch ist dieses Getränk ein wahrer Gaumenschmaus. Ich denke, selbst wenn sich die guten Eigenschaften durch Zugabe von Milch im Tee aufheben, müssten doch eigentlich neue positive Eigenschaften hinzukommen – etwa das Kalzium in der Milch und die Vitamine. Deshalb würde ich jetzt – wenn es mir besser schmecken würde – nur auf Grund einer Studie nicht auf Tee mit Milch verzichten, es sei denn dies würde als schädliche Wirkung deklariert werden. (was ja nicht der Fall ist)

Was halten Sie von der Kombination Tee mit Milch?

3 comments

  1. DAS ist ja ein großes Thema! Habe eben ein recherchiert und gefunden, dass es neben der Studie der Charitee (Verschlechterung der positiven Eigenschaften von Tee bei Zugabe von Milch) auch eine britische Studie gibt (keine Auswirkungen). Also pari-pari. Einigkeit nur, dass weiter geforscht werden müsse…
    Auch fand ich eben einen Einwand, dass TIF besser sei als MIF, weil die Milch schneller stäker erhitzt würde… Hmmm. Ich glaube das ist nicht wirklich fundiert, aber widerlegen kann ich es nicht. Egal. Prost.

  2. Ich finde schwarzer Tee schmeckt mit Milch etwas milder und mundet so meinem Gaumen mehr. Solange diese Kombination dem Körper nicht schadet würde ich nicht darauf verzichten wollen, meinen schwarzen Tee mit Milch zu verfeinern. Aber dies ist ja auch Geschmackssache…

    LG Anette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*