Zitronen Limonade mit Minze

Categories Eiskalt & ErfrischendPosted on

zitronenlimonade.jpgEine Zitronen Limonade selber zu machen ist gar nicht so schwer und ist zudem eine schlankere (auch gesündere) Variante zu den handelsüblichen Limonaden. Denn diese verfügen über so viel Zucker, dass ich mich frage wo da bitte schön die Erfrischung ist! Ich will jetzt nicht behaupten dass die zuckrigen Limos nicht schmecken würden – bin selbst oft genug Opfer dieser Zuckerfalle – aber dann muss ich aber auch immer wieder feststellen, dass mein Durst nicht wirklich gestillt wird. (das kann nur Wasser ;-)) Und weil das so ist, trinke ich dann immer mehr von dem süßen Zeug…nicht gerade förderlich für Zähne & Co.

Tipp: Wer sich ausführlicher mit dem Thema „Zuckeranteil in Limonaden“ beschäftigen möchte, dem empfehle ich einen interessanten Beitrag im amapur Blog. Mit Illustrationen unterlegt und vielen Infos werden einem die Augen geöffent.
Ich war schockiert zu sehen wieviel Zucker mein „heißgeliebter“ Eistee hat! (einfach mal reinlesen)

Hier erstmal der Zuckerreduzierte Limogenuss mit einem Hauch erfrischender Minze:

Zutaten:
5 Zitronen (2 davon sollten unbehandelt sein), 1 Liter Mineralwasser mit Kohlensäure, 3 Esslöffel Honig oder Ahornsirup, 2 – 3 Minzezweige,

So geht’s:

  • 2 unbehandelte Zitronen in dünne Scheiben schneiden.
  • Die restlichen 3 Zitronen auspressen und den Zitronensaft in eine Glaskaraffe füllen.
  • Diese Karaffe dann mit einem Liter Mineralwasser auffüllen.
  • Die Minzezweige und Zitronenscheiben noch hinzufügen und die Zitronen Limonade kalt stellen.
  • Servieren Sie die Zitronenlimonade kalt mit Eiswürfeln!

Fazit: Die selbst gemachte Zitronen Liomande ist spritzig und erfrischend bei nur wenigen Kalorien, also ein idealer Durstlöscher an heißen Tagen!

3 comments

  1. Pingback: Zuckerfallen in Lebensmitteln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*