Biskuitboden backen – Rezept für Torten und Kuchen

Categories Kuchen & TortenPosted on

Biskuitboden mit einer luftigen Konsistenz für leichte Torten selbst zu machen ist einfacher als man denkt. Zwar ist es bequemer auf den fertigen Biskuitboden – aus dem Supermarkt – zurückzugreifen aber der selbst gemachte schmeckt einfacher besser. Zudem hat man beim selbstgemachten Biskuitboden auch die Kontrolle über die Zutaten und kann auch den Zucker reduzieren. Wer es einmal probiert hat, wird den Unterschied sofort merken und nur noch bei absoluter Zeitknappheit auf die fertige Variante aus dem Supermarkt zurückgreifen :).

Grundrezept für einen einfachen Biskuitboden:

Zutaten für: Biskuitboden (26cm Durchmesser):
5 Eier, 110g Mehl, 60g Speisestärke, 150g Zucker, 1 Esslöffel Mineralwasser mit Kohlensäure, 1 Päckchen Vanillezucker, Springform 26 Durchmesser, eventuelle ein Tortenschneidegerät

Zubereitung:

  • Eier trennen und zuerst die 5 Eiweiß steif schlagen
  • Anschließend dem Eiweiß Zucker und sowie den Vanillezucker beirühren.
  • Nun die 5 Eigelbe schaumig schlagen und unter das Eiweiß Zucker Gemisch heben.
  • Das Mehl, die Speisestärke und das Mineralwasser hinzufügen und alles cremig verrühren.
  • Backofen auf 180° Grad vorheizen.
  • Biskuit Teig in die Springform – 26cm Durchmesser – füllen und in den Backofen schieben.

Backzeit: bei etwa 180° Grad (Ober / Unterhitze) 25 – 30 Minuten backen.

  • Nachdem Backen den Biskuitteig stürzen und abkühlen lassen.
  • Nun kommt der Tortenboden Schneider zum Einsatz. Damit lässt sich der Biskuitboden in beliebig viele Böden ganz einfach trennen.
  • Alternativ: Mit einem großen Messer den Biskuitboden vorsichtig trennen aber die wird oft nicht so schön gerade (zumindest bei mir)
  • Den fertigen Biskuitboden nun beliebig weiter verarbeiten

Genuss-Tipp: Biskuitboden kann man auch gut einfrieren. So hat man  immer selbst gemachten Tortenboden auf Vorrat und spart damit auch Zeit.

2 comments

  1. Hallo Eva,

    stimmt, der Trick mit dem Minaralwasser ist wirklich gut, denn dies macht den Teig so richtig schön locker!

    Tipp: Gibt man zu dem Bikuitteig etwas Kakaopulver hinzu bekommt man einen schokoladigen Teig.

    lg Ann-Katrin

  2. Jaja, ich weiß – und WAS das für einen Unterschied ausmacht!!! Ich würde einen Biskuitboden niemals KAUFEN…
    Danke dir, liebe Eva, für das kinderleichte Rezept 🙂 Mineralwasser – welch gute Idee! Ich tat das bisher immer nur in den Palatschinken-Teig 😉
    Liebste Grüße von Elisabeth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*