Plätzchen für Modebewusste

Categories Genuss Geschenke, KeksausstecherPosted on

Mode ist Ihr Leben? Dann geht’s es Ihnen wie vielen! Da ich ebenfalls der Mode gnadenlos unterlegen bin – besonders Schuhen -, war ich bei diesen ausgefallenen „modischen“ Ausstechformen sofort Feuer und Flamme!

Mit diesen lassen sich im wahrsten Sinne des Wortes Mode-Plätzchen backen! Diese stechen im Nu aus dem Teig, coole Pumps, Stiefeletten, eine Krone und sogar ein Kleid. Endlich können Sie sich Ihre Klamotten so gestalten wie Sie es wünschen –wenn auch nur zum Vernaschen!  Aber auch um kreative Geschenke damit zu gestalten…

Hier einige Geschenkideen für die Frau:

Gutscheine für Kleidung:
Gutscheine sind so allgemein und unpersönlich? Mit einem solchen modischen Gebäck verleihen Sie einem Gutschein Persönlichkeit. Backen Sie vorab – mit Hilfe der ausgefallenen Ausstechformen – die leckeren Kleidungsstücke und verzieren Sie diese individuell. Tipp: im Idealfall mit den Lieblingsfarben der zu beschenkenden Person. (z.B. mit bunten Zuckerstifte)

Ergänzung zu einem Bekleidungsgeschenk:
Sie verschenken eine Klamotte? Ergänzen Sie dieses Geschenk um eine Keksdose voll von Plätzchen in Gestalt von Kleidungsstücken. Ich wette dies wird einen süßen Nachgeschmack haben!

Als Gutschein selbst:
Sie möchten gerne Schuhe verschenken? Dann backen Sie einige Pumps und Stiefeletten und beschriften Sie diese mit dem Betrag, den Sie bereit sind auszugeben. Etwa aus jeden Schuh ein Euro – würde heißen bei einem Wert von 20 Euro: Sie müssen 20 Schuh Plätzchen backen. 😉

Einfach nur als Deko:
Zur Hochzeit als Tischdeko könnten Sie etwa viele Kleider backen und diese gänzlich in weiß gestalten. Oder zu einem Mädchengeburtstag viele Kleider und Kronen backen, die dann die „Mädels“ nach Ihren Wünschen gestalten…oder…oder…oder…(wenn mir noch was einfällt, werde ich diese Liste erweitern) 😉

Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf!

Haben Sie weitere Geschenkideen? Dann immer her damit!

Mein Fazit: Ich finde die Ausstechformen einfach nur genial und habe mir gleich alle bestellt. In den nächsten Tagen werde ich mich als Zuckerbäckerin a la „Modedesignerin“ versuchen und Ihnen meine Eigenkreationen hier bildlich vorstellen!

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*