Leckersten Bonbons gesucht + Tipp abgeben und gewinnen

Categories SüßigkeitenPosted on

Eine riesige Flut an Bonbons beherrscht die Süßwarenbranche. Einige Bonbons setzen sich durch und andere wiederum verschwinden aus den Supermarktregalen – ganz unbemerkt. Und dann gibt es noch die Gruppe Bonbons, die zwar in den Supermärkten vertreten sind, aber dennoch in den unteren Regalen ein vor sich Hinstauben erleben. Aber gerade diese „unscheinbaren“ Bonbons können wahre Gaumenschmeichler sein, nur halt stark unterschätzt und nicht beachtet.

Aber alle Bonbons zu probieren – und es gibt so viele – ist nahe zu unmöglich (und ich bin Optimist) aber auch nicht gerade optimal für die Zähne (nur Arbeit für den Zahnarzt), geschweige denn für die Figur:

Gesucht: Die „most wanted“ Bonbons:
Deshalb suche ich die leckersten Bonbons, die es wert sind, probiert zu werden. Egal ob Marken Bonbons oder „unbekannte“ Bonbons, alle die lecker sind, können hier als Kommentar empfohlen werden! Auch Rezepte sind Willkommen…

Was habe ich davon?
Ich muss mich nicht durch die riesige Bonbonflut durchprobieren, sondern kann mich gleich auf die besten der Besten fixieren. Sie liefern mir praktisch eine kleine Vorauswahl, an den Bonbons, die es wert sind gelutscht zu werden. Und da verlasse ich mich einfach aus Sie und bin schon gespannt, welche Bonbons Ihnen so munden…vielleicht dann auch mir?

Eine Auswertung der „most Wannted“ Bonbons werde ich Ihnen dann hier darlegen und auch die beliebtesten Bonbons – nach ausgiebigem Lutschen natrürlich – hier präsentieren! Also RSS-Feed abonnieren und nichts von der Bonbon Aktion verpassen!

Meine bisherigen Favoriten:

  • Storck Werthers Echte
  • Campino (Erdbeere, Pfefferminze)
  • Nimm2 (nur Orange)
  • Storck Riesen
  • Karamellen selbst gemacht von Oma

Belohnung für Sie:
Unter allen Kommentatoren suche ich mir zwei aus, die ich mit einem Päckchen voller Bonbons (natürlich nur Neuware) belohnen werde (aus den empfohlenen Bonbons in der Kommentarliste)…ist doch ein Deal, oder?

Wann belohne ich Sie? So ab 15 Kommentaren, spätestens allerdings am 15.08.2008…verlängert auf den 20.09.2008, dafür belohne ich 3 Kommentare!

Was gibt es als Gewinn – Belohnung?

insgesamt 3 süße Überraschungen…Bonbons, Lollies, Gutscheine…auf alle Fälle süß und im Wert von jeweils (10 Euro / 15 Euro/ 20 Euro)!

Also, welche sind Ihre leckersten Bonbons?

45 comments

  1. Pingback: MicroSpices Spezialrezepte
  2. Die Gewinner stehen fest:

    Wer von Ihnen nun ein süßes Überraschungspäckchen zugeschickt bekommt steht fest!

    …da ich mich sehr über die Bonbon Rezepte gefreut habe, habe ich mir überlegt die „Rezept-Kommentare“ extra zu belohnen…

    Hier geht es zu der Gewinner Liste:
    http://genuss-blog.de/bonbon-aktion-gewinner/

    Auf diesem Wege noch mal ein Dankeschön an Alle und den „Gewinnern“ viel Freude mit der süßen Ware 🙂

    Gruß Eva

    (Genuss-Blog)

  3. Ein dickes Dankeschön an alle die mitgemacht haben. Es sind echt interessante Bonbons dabei die ich bis dato noch gar nicht kannte. Aber auch die Rezepte sind toll – werde ich alle natürlich ausprobieren 😉

    In den nächsten Tagen werde ich hier die Gewinner bekanntgeben und auch eine kleine Auswertung – Ihrer Bonbonsempfehlungen – veröffentlichen.

    Also noch einige Tage Geduld…

    Genussvolle Grüße

    Eva

    (Genuss-Blog)

  4. Selbstgemachte Karamellbonbons –>lecker!!!

    gut 1/4 L süsse Sahne
    200 g Zucker
    150 g feingeriebene Schokolade
    100 g gesiebten Puderzucker

    Sahne mit dem Zucker und der Schokolade gut verqurilen, zum Kochen bringen und etwa 25 – 30 Minuten unter Rühren kochen. Die Masse muss beginnen dick zu werden und sich vom Topf lösen. Anschließend Puderzucker dazu rühren und alles auf eine eingeölte Porzellanplatte gießen. Wenn die Karamelmasse anfängt fest zu werden, mit einem in kaltes Wasser getauchten Messer in kleine, viereckige Stückchen schneiden.

    Gekaufte Bonbons:
    Nimm 2 (Zitrone)
    Lakritz-Bonbons jeglicher Art – Sallos oder die schwarzen, länglichen die man immer auf Märkten kaufen kann
    Schokobons (Kinderschokolade)
    Champagnertüffel (sind das Bonbons?- egal 😉

  5. Ui auch wenn ich jetzt wahrscheinlich „bahhhhh-Rufe“ höre meine Lieblingsbonbons sind ganz klar Salbeibonbons. Da geht nicht drüber! Ausserdem mag ich sehr gerne Kinder Em-eukal.

    Und dann noch Veilchen!! Aber die esse ich ehr selten – damit sie was besonderes bleiben 🙂

  6. Hallo,

    eine nette Idee!

    Meine persönliche Hitliste ist:

    1. Emeukal Hustenbonbons
    2. Fishermans Friend
    3. Storck Werthers Original

    MfG

  7. Bonbons sind einfach lecker.

    Meine Favoriten sind:
    1. Katjes Katzen
    2. Weingummi von Haribo
    3. Lakritzschnuller von Big Red

    Immer wieder eine süße Sünde wert.

    Schöne Grüße

  8. Kokosnuss – Bonbons

    Zutaten

    1,5 Tasse/n Zucker
    ½ Tasse/n Milch
    2 TL Butter
    0,33 Tasse/n Kokosraspel
    ½ Tasse/n Vanillinzucker

    Zubereitung
    Butter im Topf zergehen lassen, den Zucker und die Milch zugeben. So lange rühren, bis sich der Zucker gelöst hat. Aufkochen lassen! Ca. 12 Minuten weiterkochen lassen. Vom Herd nehmen, die Kokosflocken und die Vanille untermengen. Die Masse schaumig schlagen, bis sie am Rand fest zu werden beginnt. Auf ein mit Butter bestrichenes BLECH gießen. Abkühlen lassen und in Quadrate schneiden.

    Tipp: Ich hab auch schon mit Nüssen probiert, muss nicht Kokos sein!

  9. Karamell – Toffees

    Zutaten

    250 g Zucker
    250 g Schlagsahne
    30 g Butter
    1 Stange/n Zimt
    60 g Honig, flüssiger
    5 EL Eierlikör
    Öl für das Messer

    Zubereitung
    Zucker, Sahne, Butter, Zimtstange und Honig in einen hohen Topf geben und unter Rühren aufkochen lassen. Die Hitze etwas reduzieren und die Masse ca. 20 Minuten köcheln lassen. Den Eierlikör dazugießen und weiter auf kleiner Flamme einköcheln lassen. Um die richtige Konsistenz zu testen, einen Teelöffel der Karamellmasse in ein Schälchen mit eiskaltem Wasser geben. Die Masse aus dem Wasser nehmen. Lässt sie sich mit den Fingern zu einer Kugel rollen, stimmt die Konsistenz. Ist die Masse noch zu weich, einige Zeit weiterköcheln lassen und erneut testen.

    Wenn die Masse fest genug ist, den Topf vom Herd nehmen, die Zimtstange entfernen und den Karamell ca. 5 Minuten abkühlen lassen. Dann in eine feuerfeste, mit Frischhaltefolie ausgelegte Form (ca.10 x 20 cm) geben. Ca. 1 Stunde auskühlen lassen.

    Die Toffeeplatte mit der Folie aus der Form lösen. Am besten noch einige Stunden im Kühlschrank noch etwas fester werden lassen, dann mit einem geölten Messer in Würfel (ca. 2 x 2 cm) schneiden. Die Toffees zum Aufbewahren in Frischhaltefolie wickeln, kühl und trocken lagern.

  10. Explodierende Bonbons

    Zutaten

    3 Teil/e Zucker und 3 Teile Brausepulver

    Zubereitung

    Zucker und Brausepulver gut vermischen und in einer kleinen Pfanne (am besten eine beschichtete) langsam erhitzen. Dabei ständig, aber langsam rühren. Wenn die Masse etwas zäh geworden ist vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Anschließend in kleine Stücke zerbröseln. Im Mund explodieren sie dann beim Lutschen.

  11. Kaffee – Bonbon
    Magdeburger Kaffeebäulchen

    Zutaten

    125 g Kaffeepulver (Espresso)
    500 ml Mineralwasser, kochend
    1000 g Zucker, braun
    Öl (Mandelöl oder Sonnenblumenöl)
    1 Flasche Aroma (Vanille) als Öl

    Das Espressopulver in das siedende Wasser geben, aufwallen lassen, vom Herd nehmen und auskühlen lassen. Danach gut filtern.
    Zucker in einen weiten Topf geben, mit dem Espresso übergießen und sanft kochen lassen, bis die Masse an einem angefeuchteten Holzlöffel zäh (!) hängen bleibt und nicht mehr tropft (man nennt das BRUCH). Eine glatte Platte (Ceranfeld oder Marmorplatte) mit dem Vanilleöl und anderen Öl gleichmäßig einreiben. Die Zuckermasse darauf ausgießen, mit einem ölbeschmierten großen Messer oder Teigschaber nach Wunsch in Form bringen. Noch warm mit dem beölten Messer zerteilen.
    Nach dem Erkalten, wenn gewünscht, mit Puderzucker überstäuben.

    Für Teeliebhaber: Genauso macht man Teebäulchen.

  12. Mein Favorit sind Haribo Gummibärchen und selbst gemachte kandierte Früchte.

    Rezept:

    Zubereitung: 1. Die Früchte in ausreichend Wasser pochieren, dass sie gerade weich sind. Bei kleinen oder weichen Stücken dauert das etwa 2-4 Minuten, bei grösseren, festeren, wie etwa Aprikosen, etwa 10-15 Minuten.
    2. Die Früchte auf einen Rost über ein tieferes Tablett legen und abtropfen lassen.
    3. 300 ml des Pochierwassers und 175 g Zucker erhitzen. Mit einem Holzlöffel rühren, bis der Zucker aufgelöst ist. Zum Kochen bringen.
    4. Die Früchte nebeneinander in eine flache Schüssel legen. Den kochenden Sirup darauf giessen, dass die Früchte ganz bedeckt sind.
    5. Die Früchte mit Pergamentpapier bedecken, dass sie ganz eingetaucht bleiben. 24 Stunden an einem warmen Platz stehen lassen.
    6. Mit einem Schlitzlöffel aus dem Sirup nehmen, auf einem Rost über einem tiefen Tablett abtropfen lassen.
    7. Den Sirup aus der Einweichschüssel in einen Topf giessen, 50 g Zucker dazugeben und erhitzen. Mit einem Holzlöffel rühren, bis der Zucker aufgelöst ist. Zum Kochen bringen.
    8. Die Früchte wieder in die Schüssel legen, den Sirup darüber giessen, mit Pergamentpapier bedecken und wieder 24 Stunden stehen lassen.
    9. Die Schritte 6, 7, 8 noch fünfmal wiederholen.
    10. Schritt 6, dann Schritt 7 mit 75 g Zucker wiederholen. Schritt 8 wiederholen, die Früchte aber 48 statt 24 Stunden stehen lassen.
    11. Schritt 10 wiederholen und alles 4 Tage stehen lassen. Sollen die Früchte sehr süss sein, auch länger.
    12. Die Früchte auf einen Rost über einem tiefen Tablett legen und abtropfen lassen.
    13. Die Früchte an einem warmen luftigen Ort legen, bis sie ganz trocken sind.
    14. In Kartons oder Holzkistchen zwischen Pergamentpapier legen oder mit Zucker bestreuen.

    Viel Spass

  13. Aaaaahhhhh Bonbons, schmatz.

    Am allerliebsten mag ich die leckeren von Colorado, die mit Lakritz in der Mitte und Schoki drumrum. Dann kommen auch schon die allseitsbekannten „Nimm2“, allerdings nur orange und last but not least haben wir dann noch die unvergleichlichen und unverbesserlichen „Mint Chocs“, mhhhhhhmmmmm, entschuldigung, ich muß weg, der Naschischrank ruft 😉

    Bye, bye Sonja

  14. Meine Bonbon Liste sieht so aus:

    1. Schoko Riesen von Stork
    2. Campino (alle Sorten)
    3. Storck Werthers Echte
    4. Ricola orginal

  15. Sahnebonbons

    Zutaten:
    1/2 l Milch
    500 g Zucker
    1 Pk. Vanillezucker
    1 Teelöffel Butter

    Zubereitung:
    Alle Zutaten im Topf zum Kochen bringen. Kocht die Mischung, wird der Herd auf kleine Hitze gestellt. Man muss jetzt etwa eine 1/2 Std. rühren, bis die Bonbonmasse dick wird und Blasen schlägt. Sie wird erst hellgelb und schliesslich goldbraun. Ist sie goldbraun, nimmt man den Topf vom Herd und schüttet vorsichtig die Masse auf ein nasses Kuchenblech, so dass sie etwa 1/2 cm dick ist. Man kann auch nur das halbe Blech bedecken, die Masse läuft nicht weiter, da sie schnell hart wird. Mit einem Messer, das immer wieder ins kalte Wasser getaucht wird, schneidet man viereckige Täfelchen und lässt sie etwa eine 1/2 Std. auskühlen.

  16. Ich mag viele Sorten an Bonbons, aber wirklich und ehrlich empfehlen kann ich nur eine:

    Jahnke Himbeer Bonbons.

    Ganz klassisch, aber so furchtbar lecker. Meiner Meinung nach, machen die echt süchtig. 😉
    Kann ich nur empfehlen, wirklich eine Gaumenfreude.

    Liebe Grüße 🙂

  17. meine absoluten favoriten findet man nicht in jedem sueßigkeitenregal, dafuer bekommt man sie online. ich hoffe, ich darf hier verlinken. (;

    http://www.bonbonmacherei.de/bonbons/bonbon1.html

    waermstens empfehlen kann ich hier:

    #saure mischung
    #ananas
    #anis fenchel mix.

    das mag nicht fuer jeden etwas sein, aber dort findet man wirklich handgemachte schaetze, die es wert sind. lecker. (:

  18. Hallo!
    Meine Favoriten sind:

    1. Stork Riesen mit der leckeren Schoki drumrum
    2. Himmbeer-Gelee-Bonbons
    3. Haribo Gummibärchen (die roten mag ich am liebsten)

    Schokisüße Grüße

    Sabrina

  19. Auch ich habe meine Lieblingsbonbons!!

    Und zwar:
    1. Haribo Colo-Rado (ich könnte mich in die ganze
    Mischung reinlegen, so lecker
    sind die)
    2. die Kräuterbonbons vom Weihnachtsmarkt. Am lieb-
    sten die mit Lakritze drin.
    3. Knöterich (die habe ich schon in meiner Kindheit
    gelutscht und das ist schon über 45
    Jahre her)

    Mit den süßesten Grüßen von einer
    netten Zuckerschnute

  20. Meine Liste:
    1. Menthise von Lutti (für mich die mit Abstand besten Minzbonbons die es gibt)
    2. Confiserie Napoleon Bonbons – Zitrone
    3. Werthers Echte

  21. Also mein Favorit sind von Vivil Multivitamin .und die meines Freundes Auch ,im Auto für unterwegs sind immer immer welche dabei.
    LECKER lecker .
    GRU? alexandra

  22. Meine Liste:

    1. PEZ Bonbons
    2. Haribo Goldbären Apfel
    3. RedBand Cola Schnuller
    4. Katjes Euro Münzen
    5. Trolli Actifruit

    Lecker !!!

  23. Hallo,

    also ich verstehe nicht, was alle so toll an den Werthers Echten finden. Es gibt viel leckerere Bonbons! Drum hier meine Liste:

    1. Gletscher Eis
    2. Ricola Kräuter Bonbons
    3. Nimm2 (Zitrone und Orange)
    4. die selbst gemachten Karamellen von Oma

    Liebe Grüße

  24. Ich bin eigentlich überhaupt kein Bonbonfan, doch eine Sorte hat es mir angetan:

    Werthers Echte

    Die absoluten Klassiker und schon seit vielen Jahren meine treuen Begleiter…

  25. Ich bin nicht so der Bonbon Fan. Dennoch habe ich auch eine Lieblingssorte und die wäre:

    Werthers Echte…

    Die besten Bonbons schlechthin…

    Gruß Ralf

  26. Bei dem riesigen Angebot an Bonbons verliert man leicht den Überblick, drum lutsche ich immer nur meine Favoriten und die wären:

    1.Platz:
    Werthers Echte

    2.Platz:
    Storck Riesen

    3.Platz:
    Nimm2 Bonbons (orange und zitrone)

    Gruß Monika

  27. Meine folgende Empfehlungen:

    – Sallos X-Treme (salzig gefüllt)
    Hier eine Bild: http://candyholic.com/blog/wp-content/images/sallos-xtreme2.jpg

    – Hirsch Zitro Cola
    Hier ein Bild: http://eco2.cosmoshop.de/shop1150730183/user_html/1150730183/pix/a/n/1174902845-27813.jpg (wird schwer zu bekommen sein. Aber extrem lecker):)

    – Storck Ice Fresh oder Gletscher Eis
    Hier ein Bild: http://www.worldofsweets.de/out/1/html/0/dyn_images/1/301128_p1.jpg

    – Em-Eukal Kinder
    Hier ein Bild: http://www.worldofsweets.de/out/1/html/0/dyn_images/1/301733_p1.jpg

    – Türkisch Pfeffer
    Hier ein Bild: http://www.worldofsweets.de/out/1/html/0/dyn_images/1/imp_100025.jpg

    – Daim Pralinen

    – Lakrisal Salmiakpastillen
    Hier ein Bild: http://candyholic.com/blog/wp-content/images/lakrisal-150×150.jpg

    – Krügerol Halsbonbons
    Herstellerseite: http://www.kruegerol.de/html/produkt.html

    – Pulmoll Classic (rote Dose)

    …eigentlich könnte es ewig so weitergehen ! 🙂

    Gruß K.V

  28. Meine persönliche Bonbon Topliste:

    1. Ricola Kräuterbonbons
    2. Fishermans Friend
    3. Gletscher Eis von Ragolds

    Wie man wohl unschwer erkennen kann, mag ich mehr die etwas schärferen erfrischenden Bonbons…

    einen süßen Gruß
    Annemarie

  29. Meine Bonbon Liste sieht so aus:

    1. Schoko Riesen von Stork (obwohl diese richtig fies an den Zähnen kleben bleiben)
    2. Campino (alle Sorten)
    3. Storck Werthers Echte (die Klassiker schlecht hin)

    lg Manfred

  30. Ok, ich hab auche kleine Liste 🙂
    Auf Platz 1 rangieren bei mir die Storck´schen Schoko-Riesen, keine Frage 😉 Dann wären da noch die Biene Maja-Zuckerl von Egger auf Platz 2 und den 3. Platz nehmen die Sulá Zuckerfreie Latte Macchiato Bonbons ein 🙂
    Herz-liche Zuckergrüße von Elisabeth

  31. Meine persönliche Liste der besten Bonbons sieht so aus:

    1. Platz: Nimm2 (Zitrone allerding)
    2. Platz: Campino Erdbeere
    3. Platz: Ricola Kräuter Bonbons
    4. Platz: selbst gemachte Eigenkreationen

    Vielen Dank für das Karamellen Rezept… 😉

    süßen Gruß Anette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*