Hausmittel bei Erkältung und Halsschmerzen

Categories AllgemeinPosted on

Wenn sich eine Erkältung anbahnt oder der Hals anfängt zu kratzen
können diese selbst gemachten Hausmittel helfen. Sie schmecken zudem ganz gut, so dass der Gaumen keinen „Geschmacksschaden“ erleidet *g*…natürlich solltet Ihr dennoch den Arzt aufsuchen und die selbst gemachten Hausmitteln einfach unterstützend anwenden.

Hausmittel bei Halsschmerzen

Apfelessig Trunk:
…kann beim Kratzen im Hals wahre Wunder vollbringen!

  • 2 Teelöffel Honig
  • 1 Teelöffel Apfelessig
  • in einem warmen Glas Wasser auflösen.
  • Diesen Hals Zaubertrunk langsam trinken!

Zwiebel Honig Trunk
Eine Zwiebel verfügt über wichtige Vitaminen unter anderem Vitamin C, welches gerade bei Erkältung sehr hilfreich ist!

  • 1 Zwiebel fein hacken
  • 2-3 Teelöffel Honig untermischen
  • die Masse über Nacht einwirken lassen
  • das Zwiebel Honig Gemisch abseihen und in
    ein Fläschchen füllen!
  • Alle 3 Stunden einen Teelöffel von diesem
    Zwiebel Sirup einnehmen!
  • Hilft bei Husten, Schnupfen, Halsschmerzen und Heiserkeit!

Was sonst noch hilft:

  • Diverse Heil-Tees erweisen sich als sehr hilfreich bei Erkältungen, Husten und Halsschmerzen! Es ist sowie so sehr ratsam viel zu trinken! Wasser und vor allem warme Kräuter Tees führen zu einer schnellen Genesung!
  • Sorgt für ein regelmäßiges Lüften der Räume! Gerade im Winter neigen wir dazu, die Fenster kaum zu öffnen und die Heizung stets aufzudrehen! Die trockene Heizungsluft reizt zusätzlich die Schleimhäute und fördert eine Erkältung! Deshalb unbedingt auf eine gesunde Luftfeuchtigkeit achten!
  • Hände regelmäßig waschen damit sich Bakterien und Viren erst gar nicht in Euren Schleimhäute festsetzten!
  • Viel Bewegung! Auch wenn es draußen nass und kalt ist, solltet Ihr Euch dazu durchringen wenigsten eine Viertel Stunde draußen z.B. beim Spaziergang zu verbringen!
  • Auf eine gesunde ausgewogene Ernährung achten! Gemüse und Obst täglich auf die Speisenliste setzen!
  • Mit einer Grippeimpfung vor der gefährlichen Grippe schützen! Diese kann Euch Euer Hausarzt verabreichen und die Krankenkassen übernehmen die Kosten!

1 comment

  1. Das Zwiebelsirup-Rezept hab ich in ähnlicher Form auch schon ausprobiert. Ich habe nur den Honig durch Zucker ersetzt. Hat am Ende sogar besser geschmeckt als erwartet;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*