Tortenboden quer durchteilen mit Leichtigkeit

Tortenboden quer durchteilen mit Leichtigkeit

Man könnte es sich einfach machen und einen fertigen Tortenboden kaufen, welcher bereits in mehrere Teile durchteilt ist. Geschmacklich liegt man aber auf jeden Fall besser, wenn man sich selbst ans Backhandwerk macht. Um am Ende nicht am durchschneiden des Kuchens zu scheitern, hier einige Tipps:

Mit einem Baumwoll-Garn oder Zwirn:
Einfach einen Faden – etwa ein Nähgarn – nehmen und wie Zahnseide um die Finger wickeln. Allerdings sollte der dazwischen liegende Abstand so groß wie der Durchmesser des Tortenbodens sein. Dann mit Hilfe des Garns den Tortenboden quer durchteilen! Tipp: am besten den Tortenboden drum herum mit dem Messer leicht anritzen, dann klappt es mit dem Garn wie von selbst!

Mit einem speziellen Tortenbodenteiler:
Mit einem speziellen Tortenbodenteiler ist dieses Durchteil Prozedere eine einfache Angelegenheit. Dieser ist mit einem dünnen Draht ausgestatten, welcher zuverlässig den Biskuit durchteilt. Der Vorteil: besonders dünne Biskuit Böden sind schwierig zu teilen, mit einem Tortenbodenteiler ist dies aber kein Problem, da dieser Höhenverstellbar ist. Hier mehr Infos: Westmark Tortenbodenteiler Simplex Duo Tortenbodenschneider Tortenteiler

Messer mit langer Klinge:
Am besten sollte das Messer zudem noch sehr scharf sein, dann lässt sich der Tortenboden sehr leicht durchteilen. Durch die extra lange Klinge (etwa 30cm) gelingt es einem, gleichmäßig den Kuchen zu teilen! Sie sollten aber eine Hand auf dem Kuchen drauf halten und leicht drehen während des Schneidens, dann werden die Biskuitböden einigermaßen gerade durchteilt.

Welche Methode am besten ist, müssen Sie selbst herausfinden! 🙂

, , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar