Römertopf für Bratäpfel

Römertopf für Bratäpfel

Heiße – süßliche – Bratäpfel zu vernaschen gehört zu der kalten Jahreszeit einfach dazu. Und das schöne an einem Bratapfel ist, dass dieser – obwohl schon lange vernascht – immer noch den Raum mit seinem süßen Duft erfüllt.

Da nun mal das Auge mit isst, war ich von diesem praktischen Römertopf für Bratapfel absolut begeistert. Der Apfel wird in den Römertopf gelegt, nach belieben mit diversen Zutaten befüllt, mit dem Deckel geschlossen und dann in den Backofen geschoben. Die Vorzüge des Römertopfs habe ich bereits erläutert ( hier), doch ich kann immer wieder sagen, dass es sich lohnt Speisen wie den Bratapfel in einem Römertopf zuzubereiten, da dieser nicht nur über ein „unwiderstehliches“ Aroma gewinnt sondern auch saftig bleibt. (also kein ausgetrockneter Apfel)! Bei diesem Exemplar in Apfelform kommt noch ein Vorteil hinzu, die dekorative Optik. So können Sie Ihren Bratapfel direkt aus dem Ofen – zusammen mit dem Römertopf – am Tisch anrichten, ohne den heißen Bratapfel erst aufwendig umfüllen zu müssen. Dies vermindert zum einen die Gefahr, dass Sie sich Ihre Finger verbrennen und zum anderen bringen Sie eine dufte Atmosphäre an den Tisch…denn der süßliche Apfelduft wird noch lange die Sinne verzaubern!

Weitere Römertöpfe im Überblick…hier Klicken!

Fazit: Für die Zubereitung eines Bratapfels ist es natürlich nicht unbedingt notwendig einen Römertopf zu haben. Wer allerdings im Besitz eines Römertops ist, wird diesen nicht mehr missen wollen. Kein Verbrennen und volles Aroma der Speisen ist das Ergebnis bei Anwendung eines solchen Küchenhelfers. Dieses Exemplar von einem Römertopf in Bratapfel Design sieht zudem dekorativ genüsslich aus!

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar