Rambutan, Litschi ähnliche Fruchtbeere

Rambutan, Litschi ähnliche Fruchtbeere

© hubertikus - Fotolia.comDie Rambutan in der Fachsparach auch Nephelium Lappaceum genannt ist eine Litschi ähnliche Fruchtbeere! Sie ist mit dem Litschibaum verwandt, sieht aber Gegensatz zu der Litschi recht haarig aus! Sie ist in etwa so groß wie eine Kastanie und glänzt in den Farben rot bis orange.  Auf langen Stielen wächst sie Büschelweise auf – wie Beeren! Mit einem dichten Pelz und Borsten verziert hat die Rambutan Frucht ein etwas gewöhnungsbedürftiges Erscheinungsbild, was sie zu dekorativen Zwecken einzigartig macht. (also, die haarige Schale nicht sofort wegschmeißen – sondern als Deko verwenden)

Wie isst man die exotische Rambutan Beere?
Die Frucht kann sowohl roh als auch verarbeitet verzehren! Es empfiehlt sich die Frucht sofort frisch zu verspeisen, da sie schnell zugären anfängt! Dazu schneidet sie am besten einen schmalen Schlitz in die Beere und pressen die innere (weißliche) Frucht durch leichtes drücken heraus. Zu guter Letzt müssen Sie dann nur noch den Kern – der nicht essbar ist – herausnehmen und schon kann die Frucht verzehrt oder weiter verarbeitet werden. Soweit die Theorie, so sieht die Praxis aus! Das Video zeigt, wie eine Rambutan Verzehrfertig gemacht wird…ist zwar auf Englisch, aber dennoch leicht verständlich!

Rambutan Zubereiten:

[youtube eRtBNE3ibPQ]

Geschmack der Rambutan:
Süß säuerlich und erinnern stark an den Geschmack einer Weintraube! Das weiße Fruchtfleisch schmeckt aromatisch säuerlich bis süß und erinnert leicht an den Geschmack der Weintraube! Rambutan schmeckt bestreut mir Zucker sehr gut, kann aber auch als Zutat für diverse Gerichte verwendet werden. So bekommt einen Obstsalat dank der Rambutan Frucht einen besonders exotischen Hauch. Aber auch Cocktails dürften um die Rambutan genüssliche bereichert werden.

Das steckt drin:
Die Rambutan verfügt über viele Mineralstoffe, Vitaminen –> Genaue Angaben!

Wo kann man die Rambutan kaufen?
Die Rambutan Frucht können Sie vom Juni bis Oktober frisch erhalten – allerdings in nur manchen Asiatischen Läden! Sonst: eingelegt in Dosen oder in Sirup in machen Supermärkten.

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar