Plätzchenreste von Weihnachten verwerten

Plätzchenreste von Weihnachten verwerten

© Alexander Raths - Fotolia.com

Ich würde lügen wenn ich behaupten würde ich hätte noch Plätzchenreste vom Weihnachtsfest. Doch es gibt sie, die übrig gebliebenen Plätzchen auf die keiner mehr Appetit  hat (da übersättigt) Doch wie verwertet man diese am besten? Theoretisch kann man die Plätzchen einfrieren, doch es gibt es noch viele weitere Möglichkeiten, wie man das Gebäck am besten verwertet. Drum hier eine kleine Sammlung an Ideen, was man so alles mit Plätzchen Resten zubereiten kann.

1. Dessert aus Plätzchenresten:

Plätzchen zerbröseln oder in kleine Stücke brechen und in eine Glasschale füllen. Nun Pudding kochen und diesen – am besten wenn dieser noch warm ist – über die zerbröselten Plätzchenreste gießen. Nun das Puddingdessert abkühlen lassen. Ein Sahnehäubchen – aus frisch geschlagener Sahne – oben drauf setzen und mit Schokoladensirup verfeinern. Zu guter Letzt Zucker oder Schokostreusel drüber streuen und genießen.

2. Tortenboden aus Plätzchenresten:

Etwa 200g Plätzchen in einen Gefrierbeutel füllen und mit einer Teigrolle über den Beutel drüber rollen. So zerbröseln Sie die Plätzchen am schnellsten. Nun 100g Butter schmelzen und diese über die Plätzchenreste gießen. Dieses Gemisch in eine Tortenform (mit Tortenring) füllen und fest werden lassen. Ideal für cremige Torten wie die Philadelphia Torte.

3. Plätzchen mit Eis:

Plätzchen in kleine Stücke brechen – oder zerbröseln – und mit Vanille- oder Schokoladen Eis vermischen. Echt lecker – auch im Winter!

4. Cremige Plätzchen Sandwiches mit Schokolade:

Erst die Creme zubereiten: dazu 1 Banane fein pürieren, mit einem EL Honig vermischen und 5 EL Quark unterheben. Diese Creme nun zwischen zwei Keksen (ideal Butterplätzchen) verteilen – etwa ½ cm dick. Nun Schokolade schmelzen – wie wäre es mit einem Schoko Weihnachtsmann?! Die belegten Plätzchen nun in die geschmolzene Schokolade tauchen und fest werden lassen. Am besten auf einem Kuchengitter abtropfen lassen und dann im Kühlschrank aufbewahren!

5. Milchplätzchen a la armer Ritter:

Plätzchen in Milch einweichen – bis diese sich mit der Milch voll gesogen haben. Diese dann in einer Pfanne mit etwas Butter knusprig braten. (so ähnlich wie die Speise: Armer Ritter, halt nur aus Plätzchen)

Sonstige Vorschläge: einfach Freunde einladen und die Plätzchen zum heißen Kakao, heißer Milch, Tee und Kaffee servieren – was glaubt ihr wie lange die Plätzchen dann noch übrig bleiben?

Habt ihr noch weitere Ideen, was so alles mit Plätzchenresten zubereitet werden kann?

, , ,

2 Responses to Plätzchenreste von Weihnachten verwerten

  1. Gisela Fromm 3. Februar 2012 at 07:11 #

    Hallo zusammen, tolle Tipps.
    Ich habe die übrigen Plätzchen fein genmahlen und verwende das „Mehl“ zu neuen Kuchen.
    Einfach Rührkuchenteig wie gehabt herstellen, evt. mit neuen, passenden Gewürzen abrunden, fertig.

  2. Jessy 25. August 2011 at 09:57 #

    Hallo Zusammen,
    das sind ja wirklich tolle Tipps die ihr da zusammen gestellt habt! Ich finde es jedes Jahr immer wieder so schade, wenn etwas weggeschmissen werden muss – aber auf die Idee, Kekse & Co nochmal zu recyclen, bin ich nie gekommen. Die Tipps werde ich mir auf jeden Fall merken und in diesem Jahr ausprobiern!

    In dem Sinne – auf ein baldiges Weihnachten 😉
    Viele Grüße
    Jessy

Schreibe einen Kommentar