Wieso Plätzchen auf einem Kuchengitter besser auskühlen

Wieso Plätzchen auf einem Kuchengitter besser auskühlen

Am besten schmecken frisch gebackene Plätzchen, welche noch wunderbar süßlich duften. Doch bevor es ans Naschen geht, muss das begehrte Gebäck erst einmal gebacken werden und anschließend abkühlen. Besonders gut eigent sich dafür ein Kuchengitter!

Doch wieso ist das eigentlich so? Nun, auf einem Kuchengitter können die Plätzchen (auch Kuchen) auskühlen ohne zu schwitzen, da die Luft wunderbar zirkulieren kann. Das macht die Plätzchen – auch Kuchen – schön knusprig!

Kein Kuchengitter im Haushalt?
Dann können Sie sich eines provisorischen Tricks bedienen: einfach das Gitter aus dem Backofen (es sei denn Sie haben keinen Backofen) nehmen und dieses als Kuchengitter zweckentfremden. Für diesen Zweck müssen Sie lediglich, das Gitter auf eine kleine Erhöhung – z.B. jeweils ein Buch auf eine Seite drunter stellen – und schon kann die Luft unterm Gebäck zirkulieren! 🙂

, , ,

One Response to Wieso Plätzchen auf einem Kuchengitter besser auskühlen

  1. Susanne 9. Oktober 2009 at 09:38 #

    Ein altbewährter „Trick“. Und natürlich absolut logisch.

    Gruß
    Susanne

Schreibe einen Kommentar