Milchreis mit heißen Kirschen

Milchreis mit heißen Kirschen

milchreis-kirschen1.jpgMilchreis mit heißen Kirschen…mmh lecker. 6 Stunden ist es schon her, seit ich mir diesen Genuss gönnte und der süße Geschmack liegt immer noch wie ein Schleier auf meinem Gaumen. Ich liebe Milchreis einfach – den selbst gemachten ganz besonders – greife aber auch Mal zu dem fertigen aus dem Kühlregal. Dann aber nur den von Müller Milch, denn der Milchreis schmeckt nicht nur lecker, ist auch preislich (um die 40 Cent) echt akzeptabel. Selbst gemacht schmeckt dieser aber immer noch am besten, drum hier das Rezept:

Rezept für Milchreis mit heißen Kirschen


Zutaten für 2 Personen:

150g Milchreis (etwa 1 Tasse), 700ml Milch, 40g Zucker,

Kirschsoße:
1 Glas Kirschen (Schattenmorellen), 30g Speisestärke, 60g Zucker, Zimt, Rosinen, 1 Vanilleschote,

Zubereitung:

  • Milch in einem Topf (ohne Deckel) zusammen mit dem Reis und dem Zucker 15 – 20 Minuten unter gelegentlichem Umrühren kochen und dann weitere 10 Minuten quellen lassen.

Kirschsoße:

  • Die Schattenmorellen in ein Sieb geben und abtropfen lassen – dabei den Saft in einem Topf auffangen.
  • Nun den Kirschsaft mit dem Zucker, dem Mark der Vanilleschote aufkochen.
  • Die Speisestärke mit etwas kaltem Wasser verrühren.
  • Die Stärkemasse dann ebenfalls zu dem Kirschsaft hinzufügen.
  • Nun alles solange kochen bis die Soße etwas eingedickt ist.
  • Dann die Kirschen dazu fügen und alles mit Zimt abschmecken.

Milchreis in einem tiefen Teller anrichten, Kirschen – mit Soße – drüber und nach Lust und Laune noch mit Rosinen aufpeppen und dann einfach nur genießen…

4 Responses to Milchreis mit heißen Kirschen

  1. Tatiana 30. Mai 2012 at 04:51 #

    Wenn man noch gehackte Mandeln unter den Reis mischt, hat man „Risalamande“, das dänische Weihnachtsdessert!

  2. Lisa 15. September 2010 at 11:51 #

    Danke für das Rezept ist seeeehr lecker.

  3. Monika 12. September 2008 at 08:53 #

    Sehr lecker schmeckt der Milchreis mit Kirschen auch, wenn man anstatt des Zimts einfach nur noch Vanillezucker drüber streut.

    Gruß Monika

  4. Elisabeth 19. Juli 2008 at 05:56 #

    Mhm, lecker, danke für das köstliche Rezept, das allein mir das Wasser im Mund zusammen fließen lässt 🙂
    Am liebsten tu ich allerdings frische Früchte der Saison rein – im Moment sind das Marillen oder Pfirsiche oder… Mhm…
    Fruchtige Sommergrüße von Elisabeth

Schreibe einen Kommentar