Crêpes mit karamellisierten Apfelscheiben

Categories SüßspeisenPosted on
Crepes mit karamellisierten Apfelstuecken

Karamellisierte Apfelscheiben ergeben eine tolle Nachspeise. Serviert man dazu noch einen Crêpes oder Quark , kann diese Mahlzeit durchaus auch als süße Hauptspeise für alle Naschkatzen durchgehen. Besonders im Winter tut eine solche Mahlzeit gut, da Äpfel den Körper mit wertvollen Vitaminen und Mineralien versorgen und zudem über wenige Kalorien verfügen. Eine leichte süße Mahlzeit, welche das ganze Jahr über aus heimischen Äpfeln zubereitet werden kann. Übrigens, viele Supermärkte und Bauernhöfe bieten heimische Äpfel im Winter besonders günstig an, da durch die Ernte im Oktober oft eine große Menge an Vorräten noch verfügbar ist. Und durch eine richtige Lagerung (Info: richtige Lagerung von Äpfeln) kann man auch noch Monate nach der Ernte frische leckere Äpfel genießen oder diese zu leckeren Speisen wie die karamellisierten Apfelscheiben, Bratäpfeln oder Apfel Chips verarbeiten 🙂

Was die Apfelsorte anbelangt: eigentlich kann man jede festere säuerliche Apfelsorte für dieses Rezept verwenden – die leckerste Erfahrung machte ich bisher mit Boskop. Das Ergebnis ist dann schön bissfest und total LECKER!

Rezept: Karamellisierte Apfelscheiben:

Zutaten für zwei Personen:

2 Äpfel (Boskop), 60g Zucker, 4 Esslöffel Butter, 1 Teelöffel Zimt,
½ Glas Apfelsaft, Spritzer Zitronensaft

Zubereitung:

Apfelspalten

  • Die Äpfel schälen entkernen und in Scheiben schneiden. Wer mag kann die Äpfel auch vorher schälen. Tipp: Apfelschäler
  • In einer Pfanne die Butter mit dem Zucker und dem
    Zimt goldbraun erhitzen und die Apfelscheiben darin
    unter einmaligem Wenden anbraten.
  • Nun mit Apfelsaft und einem Spritzer Zitronensaft die
    Apfelstücke in der Pfanne ablöschen.

Crêpes (insgesamt 2 Stück)

  • Ei schlagen, Mehl und Salz hinzufügen
  • Butter zerlassen und diese ebenfalls untermischen
  • anschließend die Milch unterrühren
  • die Hälfte der Menge in eine mit etwas Öl beschichtete Pfanne durch leichtes
    schwenken verteilen und bei mittlerer Temperatur backen
  • sobald die Ränder sich  etwas lösen (leicht abheben) den Teig wenden und weiter backen
  • Tipp: Crêpes sollten nicht zu dunkel gebacken werden, sonst werden sie leicht bitter
  • Anschließend den zweiten Crêpes (also den restlichen Teig) genauso backen

Serviervorschlag (siehe Bild)

Crêpes zusammen länglich falten und die Apfelstücke darauf platzieren (nach Belieben noch etwas Ahornsirup oder Honig drüber gießen) und servieren.

Die karamellisierte Apfelstücke schmecken auch pur sehr gut.

Guten Appetit 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*