Gewinnspiel: Ruinart Rosé 250 Jahre Limited Edition in edler Geschenkverpackung [Beendet]

Categories Cocktails & Drinks, Genuss GeschenkePosted on

Ich wünsche euch allen ein erfolgreiches neues Jahr mit viel Gesundheit und Glück. Ok, ich weiß, ich bin etwas spät dran, deshalb möchte ich euch eine kleine „Genuss“ Freude machen und einen exklusiven Ruinart Rosé Champagner verlosen. Mit der „Champagner Rosè 250 Jahre Limited Edition“ würdigt das Haus Ruinart den 250. Geburtstag des edlen Champagners. Ruinart ist eines der ältesten noch aktiven Champagner-Häuser weltweit und bietet seinen Kunden unverkennbare Vielfalt der Aromen, höchste Qualität und Persönlichkeit in jedem edlen Tropfen.

Der Ruinart Rosé verfügt über eine harmonische Abstimmung der Aromen und Rebsorten. Er schmeckt dezent fruchtig und hinterlässt eine prickelnd frische Note im Gaumen. Der Rosé lässt sich angenehm als Sommerwein genießen, bewährt sich aber ebenso als winterlicher Aperitif. Dank seiner Fülle dient er zudem als Begleiter einer Vielzahl von Speisen und eignet sich auch bestens als stetiges Begleitgetränk.

Meine Empfehlung: einen Thunfisch Salat und als Nachspeise eine leichte Himbeere Creme mit etwas Vanillesauce servieren = Gaumenfreude pur!  Übrigens, bald ist Valentinstag…ein schöner Anlass um mit dem edlen prickelndem Tropfen anzustoßen.

So macht ihr beim Gewinnspiel mit:

Beantworte folgende Fragen als Kommentar:

Wie hast du Silvester gefeiert?

Was gab es bei dir zum Essen und zum Trinken?

Teilnahmebedingungen:

  • Du bist mindesten 18 Jahre alt
  • Dein Wohnsitz ist in: Deutschland, Österreich, Schweiz
  • Gewinn: 1 x Champagner: Ruinart Rosé 250 Jahre Limited Edition in Geschenkverpackung
  • Gewinnspiel-Ende: 07.02.2015 (um 23:59 Uhr)
  • Barauszahlung und Rechtsweg sind ausgeschlossen
  • Sponsor: Moët Hennessy
  • Gewinner/in wird gelost und am 08.02.2015 per Email (und hier auf dem Blog) bekannt gegeben

Ich wünsche euch viel Glück 🙂

###UPDATE: 08.02.2015 (22:25 Uhr) ###

Vielen Dank an ALLE Genießer die mitgemacht haben. Es war interessant zu lesen, wie ihr Silvester verbracht habt.

Nun möchte ich den/die Gewinner/in bekanntgeben!

Der Champagner geht an: Sabine (Kommentar 3)

Herzlichen Glückwunsch Sabine, ich habe dir soeben auch eine Email geschickt 🙂

73 comments

  1. Silvester? Immer ganz ruhig und gemütlich mit Freunden. Ohne Böller, dafür mit gutem Essen. In diesem Jahr gab’s drei leckere Gänge. Als Starter Bruschetta mit Kaninchenleber. Der Hauptgang ein Kaffeerisotto mit Lammmedaillons (das Rezept gibt es auf meinem Blog dishes-delicious.de) und als Dessert Mohnmousse auf einem Beerenspiegel. Hat köstlich geschmeckt und besser als mit gutem Essen kann kein Jahr enden. 😉

  2. Ich habe mit meinem Schatz bei seinen Eltern gefeiert, da seine Mutter an Silvester Geburtstag hat. Wir haben viel Spaß gehabt, wahrscheinlich machen wir das dieses Jahr auch 🙂

  3. Wir haben Zuhause mit Sohn und seiner Freundin
    lecker gegessen und danach zusammen Monopoly gespielt. War ein lustiger Abend!

  4. Heuer haben wir mit unseren Nachbarn gefeiert. Es gab zuerst ein kaltes Buffet mit vielen verschiedenen Aufstrichen, Wurst, Schinken und Käse. Kurz nach Mitternacht gab es noch ein sehr gutes, selbst gemachtes Gulasch.

  5. Wir haben zu Hause mit Freunden gefeiert und unsere ängstlichen Hunde gehütet.
    Es gab Raclette mit vielen kleinen Köstlichkeiten. Dazu Bier und einen leckeren Rotwein nach Wunsch.

  6. waren Silvester zuhause und sind zusammen ins neue Jahr hineingeschlafen-zum essen gabs nix,da wir eh viel zu dick sind

  7. Mit der Familie zusammen wobei unsere älteste Tochter dieses Jahr das erste mal mit Freunden gefeiert hat. Zu Essen gab es Fondue mit diversen Fleisch und Gemüseesorten =)

  8. Wir waren mit Freunden in Konstanz. Wir haben in einem wunderschönen Restaurant ein leckeres 5 Gänge Menü genossen. Um 24 Uhr haben wir uns gemeinsam am See das Feuerwerk angesehen. Es war ein tolles Neu- Jahr.

  9. Es gab Raclette ganz klassisch mit französischem Raclettekäse, verschiedenen Fleischsorten und Garnelen.
    Zum trinken gabs für mich einen fruchtigen Rotwein und für meine Frau einen Rosewein.
    Um Mitternacht haben wir mit Champagner auf ein gutes neues Jahr angestossen

  10. Wir haben Silvester bei uns zuhause gefeiert, haben uns um Mitternach auf den Balkon gestellt und haben mit einem Sekt von Rotkäppchen angestoßen.

  11. Wir haben es ganz relaxed angehen lassen. Grill vor’s Haus gestellt, Rote Wurst gegrillt, 2 Kisten leckeren Rillingsekt verhaftet und dazu Apres-Ski-Musik gehört. Hat richtig Spass gemacht.

  12. Standen mit hochgradig verängstigem Hund im Auto etwas außerhalb am Wald und haben das Ende des jährlichen Weltunterganges abgewartet. Zu essen/trinken gab es da leider nichts.

  13. Wir haben bei Freunden gefeiert. Viel gelacht, getanzt und spass gehabt. Zum Essen gab es einen Westerneintopf und getrunken haben die Männer Whiskey und wir Frauen Sekt.

  14. Meine Freundin und ich haben nur zu zweit gefeiert, da wir beide keine großen Partys mögen. Sie hat ein tolles Buffet vorbereitet mit vielen Leckereien wie Roastbeef, geräuchertem Schweinefilet, Kalbsbraten, etc. und dazu gabs eine gute Flasche Wein. Pünktlich zum Jahreswechsel stiegen wir dann natürlich auf Sekt und Pfannkuchen um 🙂

  15. Silvester hatte ich Nachtdienst. Gegessen habe ich Nudelsalat und belegte Brote, Getränke waren wie immer Kaffee, Tee und Cola.

  16. Silvester habe ich dieses Jahr ganz gemütlich an der Nordsee verbracht. Mein Mann und ich haben uns eine kleine Ferienwohnung mit Kamin angemietet und haben erst einen langen Spaziergang am Strand unternommen. Dann haben wir uns bei Rotwein und Käse Sandwiches vorm Kamin gemütlich gemacht und um Mitternacht dann nochmal mit Sekt angestoßen.

  17. Wir waren bei Freuden eingeladen. Erst Brühe-Fondue und nach Mitternacht Käse-Fondue und ein paar Glaschen Sekt.

  18. Wir haben mit der Familie zusammengefeiert (also meine Tochter und Ich). Wir hatten was leckeres zu essen: selbstgebackene Pizza und Sandwiches
    Auf jeden Fall ein Teil des Abends: Alfred Tetzlaff und sein Silvesterpunsch („Das ist PUNSCH PUNSCH PUNSCH DU DUSSELIGE KUH“ )in „Ein Herz und eine Seele“, Dinner for One und „Dinner for Wan(ne) die Ruhrpottversion aus unserer Heimat.
    Wir haben viel zusammen gesessen, geredet und gelacht und um Mitternacht wurde dann die Sektflasche geköpft und die Glückskekse geknackt (haben wir dieses Jahr anstelle von Bleigiessen gemacht)

  19. Oh je ich schäme mich ein wenig bei der Wahrheit zu bleiben 😀 Aber erstmal das Gute:
    Ich feierte mit meinen Freunden bei einer Freundin in Regensburg, die dort in einer Studenten-WG wohnt. Da ihre Mitbewohner auch Leute eingeladen haben, waren wir sehr viele Leute. Und jetzt kommts 😀 Da das mit dem Essen organisieren bzw zubereiten mit der großen Anzahl von Leuten schwierig war, haben wir Pizza vom Lieferservice gegessen. War dennoch sehr lecker, schließlich gehts ja nicht unbedingt ums Essen an Silvester. Trinken gab es neben Limo, Wasser und Mischgetränke natürlich auch alkoholische Getränke sowie Sekt. Punktlich um 0 Uhr waren wir alle zusammen in der Innenstadt um uns das Feuerwerk anzusehen. Danach hieß es das neue Jahr in der Disco gebührend feiern 🙂

    Alles in allem also ein sehr gelungenes Silvester 🙂

  20. Ich habe dieses Jahr leider ganz ruhig machen müssen da es mir Gesundheitlich nicht ganz gut ging… daher hoffe ich auf dieses Jahr Silvester die Sause machen zu können 😉 und bräuchte dafür vielleicht was kleines Geschenk von Euch 😉

    LG Andy

  21. Ich habe dieses Jahr meine Mutter in der Schweiz besucht und wir haben zusammen gegessen und sind dann auf einen Berg und haben das Feuerwerk aus der Ferne betrachtet. Entspannter geht es kaum noch, aber es war schön 🙂 Ich würde es nicht jedes Jahr machen aber wer es mal romantisch möchte dem kann ich es nur empfehlen.

  22. wir hatten eine tolle Silvesterparty in unserem Partykeller. Jeder hat eine Kleinigkeit zu Essen mitgebracht, für Bier und Cocktails war gesorgt

  23. Halli hallo,

    Silvester 2014 war so eine Sache bei mir/ uns. Alles war vorbereitet, die Party konnte steigen bei unseren Nachbarn. 22 Uhr kam die Migräne und ich lag bis fast 3 Uhr im Bett 🙁 Zum „Leidwesen“ der Gäste, aber zu meiner Freunde konnte bei die Party dann um 3 Uhr steigen. Wir haben alle nochmal angestoßen, einige wenige Böller gestartet und ein bisschen gefeiert.

    Wenn ich jetzt nochmal nachträglich mit einem Ruinart Rosé Champagner und den Nachbarn anstoßen könnte, würde ich mich sehr freuen.

    Lg Jana

  24. Schönen Guten Tag ,

    ja wie habe ich gefeiert 😉 ganz lange für meine Umstände hahahaha es ging um 16 Uhr los und wir haben mit der ganzen Familie gefeiert plus Freunde so um die 80 Mann es war einfach super : Essen und trinken hat jeder selber was gemacht …also war von allen was da keine Wünsche offen geblieben wirklich nicht und es war sogar noch soviel übrig das Katerfrühstück auch noch drinne war 😉 Trinken gab es genauso in Massen für jeden Geschmack etwas ich persönlich habe Sekt denn ganzen Abend getrunken aber auch Sprite hahahaha wir hatten echt Spaß ich habe eine kleine Tochter die gerade kurz vor Silvester 5r Jahre geworden ist .. und sie hat sich so gefreut über diese Party das war der Wahnsinn sie hat zu ACDC getanzt wie die eingfleischten alten Fans mit hinknien und Headbanging war super toll hab fast geweint so süß war das … rundum ein wirklich toller Abend der beste Jahreswechsel überhaupt … Danke fürs lesen

    Liebe Grüße Caro

  25. wir haben Silvester zusammen beim Fondue zusammen gefeiert und um Mitternacht mit einem Glas Sekt angestossen

  26. Ich habe Silvester in London verbracht und es war total schön. Wir waren am Bigben und haben uns das spektakuläre Feuerwerk angeschaut. An Silvester trinke ich gerne Sekt und damit wird auch angestoßen. Wir waren an Silvester im Ort Soho und haben da chinesisch gegessen.

    LG Sabine

  27. Wir haben mit Freunden auf einer House- Party gefeiert. ZU essen gab es ein feines warm- kaltes Buffet inkl. Chili con und sin carne. Zu trinken u.a. eine Magnum- Flasche Schloss Johannisberger Riseling Kabinett. mhhhh…

  28. Dieses Jahr wieder ganz klassisch bei uns zu Hause mit Freunden und Raclette. Kurz vor Mitternacht sind wir auf die Mathildenhöhe. Dort treffen sich bei uns in der Stadt zu Silvester viele Leute und veranstalten ein Feuerwerk welches zum teil an die Feuerwand aus Apocalypse Now erinnert.

    Aufs Raclette kamen genauso klassisch mehrere Sorten Fleisch, Fisch, Scampis und Jakobsmuscheln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*